Verdiene mehr mit WhitePress® - 11 Tipps für Publisher

Verdiene mehr mit WhitePress - 11 Tipps für Publisher
Wir haben Kunden der Plattform gefragt, was sie von den Publishern erwarten und was das Angebot des Portals für sie attraktiv macht. Auf der Grundlage ihrer Antworten haben wir wertvolle Tipps in 11 Kernpunkten gesammelt. Die Anzahl der Nutzer und die SEO-Parameter sind sehr wichtig, aber es stellt sich heraus, dass einige Kunden auch nach maßgeschneiderten Angeboten suchen oder auf die Geschwindigkeit der Veröffentlichung achten.
Verdiene Dein erstes Geld Heute
Anmelden

Das Wichtigste ist, ob Deine Website beliebt, gut gepflegt ist und welchen Preis Du für die Veröffentlichung anbietest. Oft führt eine Preissenkung zu einem deutlichen Anstieg der Bestellungen, aber ein zu niedriger Preis kann auch zu einem "Überangebot" an externen Veröffentlichungen führen, was deren inhaltichen Wert mindert. Die offensichtlichen Elemente, die sich auf die Nachfrage auswirken, sind in erster Linie: Dofollow-Link-Genehmigung, analytische Code-Genehmigung und aktuelle Besuchsstatistiken. Um die Attraktivität der Website jedoch deutlich zu steigern, ist es wert, unsere 11 kurzen Tipps zu lesen und das Angebot in wenigen Minuten zu verbessern.

1. Optimiere Deine Portalbeschreibung

Bei WhitePress® teilen wir Kunden in solche ein, die jedes Angebot sehr sorgfältig durchsuchen, und solche, die dafür keine Zeit haben. Bei den letzteren kommt es neben dem Preis und den SEO-Parametern vor allem auf die Informationen über das Portal an, die "auf dem Silbertablett" serviert werden. Natürlich kannst Du einfach schreiben: Modeportal, aber Du kannst auch schon bei der Beschreibung des Portals einen potenziellen Kunden ansprechen. Nach welchen Informationen suchen Kunden?

  • Was macht ein bestimmtes Portal?
  • Was ist seine Hauptzielgruppe?
  • Ist das Portal meinungsbildend, was zeichnet es aus?

Überlege, wodurch sich Dein Portal von anderen unterscheidet. Diese könnten beispielsweise folgende Merkmale sein: Es ist das älteste Portal der Region, Es versammelt Liebhaber einer lokalen Touristenattraktionen um sich oder es schafft das größte Forum von Fans einer bestimmten Sportart. Dies sind sehr wichtige Informationen, die ein potenzieller Kunde nicht durch einen kurzen Blick auf Ihre Website herausfinden wird.

2. Tags hinzufügen

Wusstest Du, dass viele Kunden der Plattform die Portale nach bestimmten Schlüsselwörtern durchsuchen, z. B. "Kamine", "DIY-Geschenke", "Warschauer Immobilien"? Wenn Du ein Bauportal betreibst, das eine Registerkarte über den Garten hat - füge unbedingt die Tags "Garten" und "Gärten" in seine Beschreibung hinzu! Auf diese Weise wird ein potenzieller Kunde Dich in einer Liste von mehreren tausend Portalen viel schneller finden. Unsere Erfahrung sagt, dass es eine gute Idee ist, in den Tags zu schreiben:

  • Titel der beliebtesten Kategorien auf der Website,
  • Zielgruppen Ihres Portals, z.B. Buchhalter,
  • das beliebteste Thema für Ihr Portal, z. B. Gartenmöbel,
  • Nischenthemen, mit denen sich das Portal befasst und die nicht in den WhitePress®-Themen aufgeführt sind, wie z. B. die Luftfahrt.

3. Sorge für eine bessere inhaltliche und technische Bewertung des Portals

Die Bewertungen, die die Plattform vergibt, werden durch objektive Indikatoren aus externen Tools und durch die Analyse eines engagierten WhitePress®-Mitarbeiters ermittelt. Denke daran, dass die Kunden die Möglichkeit haben, die Liste der Portale bis zu einer bestimmten Mindestbewertung einzugrenzen - je höher die Bewertung, desto besser wird das Portal wahrgenommen.

Bewertungen sind auch sehr wichtig, wenn Du Gastartikel herunterladen möchtest. Dies ist, neben UU und Trust Flow, einer derder vom Kunden angegebenen Parameter.

4. Sorge für eine ausführliche Beschreibung der Angebote

Es stimmt, dass für manche nur der Preis und die SEO-Parameter eines Portals zählen. Aber für Kunden mit nicht standardisierten Anforderungen ist es auch sehr wichtig, Fragen zu beantworten wie: Wie viele Bilder erlaubt der Verleger in den Inhalt einzufügen oder welche Art von Verlinkung ist erlaubt? Wenn Du Deine Angebote noch nicht genau ausgefüllt hast, tuhe dies unbedingt.

Speziell für Dich haben wir die Mitarbeiter der WhitePress®-Redaktion gefragt, welche Fragen ihre Kunden ihnen täglich stellen. Hier sind die beliebtesten davon:

  • Wo genau auf der Homepage wird die Aktion zu finden sein?
  • Was geschieht mit dem Artikel nach einem Jahr? Entfernt der Verleger die Links?
  • Wie viele Fotos kann ich in den Inhalt einfügen?
  • Ist es möglich, andere Werbungen, z. B. Banner um den Artikel herum, zu entfernen?
  • Ist es möglich, Kommentare zu löschen?

5. Füge ein Angebot mit Werbung in sozialen Medien hinzu

Wenn nur Dein Portal über eine Facebook-Seite oderein Twitter-Profil verfügt, solltest Du diese Deinem Angebot hinzufügen. Es sollte sich um ein Angebot mit Werbung auf der Homepage handeln, das mit Blick auf maximale Kundenreichweite erstellt wurde. Natürlich kannst Du vom Kunden möglicherweise hochwertigere Inhalte oder einen typischen Content-Marketing-Artikel verlangen, der keine Werbung enthält - schließlich handelt es sich um Inhalte, für die Du bei Deinen Lesern werben.

6. Füge ein Angebot zur Veröffentlichung von Pressemitteilungen hinzu

Die Plattform wird von einzelnen Werbetreibenden, SEO-Agenturen, Medienhäusern und PR-Agenturen genutzt. Für letztere ist die Veröffentlichung der Pressemitteilungen deiner Kunden wichtig. Denke daran, dass diese Art von Inhalten oft unvermeidbar ist.

7. Füge ein Angebot hinzu, indem Du einen Artikel schreibst

Zwar kommen viele Kunden mit eigenen, vorgefertigten Artikeln auf die Plattform, und WhitePress® bietet auch an, den Inhalt zu schreiben, doch gibt es auch eine Gruppe von Kunden, die es vorziehen, dass der Verleger den Artikel schreibt. Warum?

  • Keiner kennt sein Publikum so gut wie ein Verleger; er weiß am besten, wie man ein Thema so präsentiert, dass es für die Leser interessant ist.
  • Wenn ein Artikel von jemandem geschrieben wird, der auch Inhalte für das Portal erstellt, ist sichergestellt, dass er dem Inhalt des Verlegers ähnelt und nicht wie eine "Klebeanzeige" aussieht.
  • Der Verleger wird seinen eigenen Text nicht ablehnen.

Die Erstellung eines solchen zusätzlichen Angebots dauert nur zwei Minuten - kopiere einfach eines Deiner aktuellen Angebote, bearbeite es, fügen die Option zum Schreiben eines Artikels hinzu, gebe die Anzahl der Tage an und fügen in der Angebotsbewertung den Verdienst für das Schreiben von Artikeln hinzu. Denke daran: Da es sich um von Dir erstellte Inhalte handelt, kannst Du diese bedenkenlos bewerben - schließlich hast Du Einfluss darauf, was darin enthalten sein wird.

8. Füge ein Angebot mit Traffic-Garantie hinzu

WhitePress® lebt nicht nur von SEO-Agenturen – wir haben auch viele Kunden, die messbare Ergebnisse der Veröffentlichung erwarten, nicht nur den Dofollow-Link. Solche Kunden wählen Angebote mit Werbung auf der Homepage, mit Links zu Veröffentlichungen in den sozialen Medien. Aber manchmal reicht das noch nicht aus - manche Leute erwarten eine bestimmte Garantie für die Anzahl der Aufrufe ihres Artikels. Diese Art von Angeboten werden auf der Plattform auch meist als "Super Content Marketing" - Angebote beworben.

Wenn Du diese Art von Option hinzufügen, musst Du daran denken, dass Du sie gezielt bewerben musst, bis Du eine garantierte Anzahl von Seitenaufrufen erreicht haben. Deshalb:

Gebe nur die Anzahl der Seitenaufrufe an, die Du dem Kunden zur Verfügung stellen können. Wenn Dein Portal 3000 UU pro Monat hat, solltest Du in Deinem Angebot nicht 2000 Seitenaufrufe versprechen. Schätze Deine Möglichkeiten auf der Grundlage Deiner eigenen beworbenen Artikel ein.

Denke daran, dass Du jede beliebige Menge an Traffic einbringen kannst, aber die garantierte Anzahl von Seitenaufrufen muss innerhalb eines Monats erreicht werden. Du kannst den Artikel auf der Homepage bewerben, bis die erforderliche Anzahl von Aufrufen erreicht ist, oder ihn z. B. in einer Facebook-Gruppe bewerben, deren Administrator Du bist.

9. Füge ein Angebot für eine Veröffentlichung ohne Zeitlimit hinzu

Wir bei WhitePress® verstehen, dass „für immer“ zu lang ist, aber viele Kunden fragen nach Angeboten, die nicht nach einem Jahr verschwinden. Unser System überwacht, was mit den Veröffentlichungen bis zu einem Jahr nach dem Datum des Einfügens des Links auf die Plattform geschieht, und zusätzlich kann der Kunde auf der Liste der Portale sehen, was der Verlag mit dem Artikel von einem Jahr bis zu 36 Monaten nach der Veröffentlichung macht. Für viele Kunden sind die Erklärungen jedoch unzureichend und sie verlangen eine Garantie, dass der Artikel nicht entfernt wird, solange das Portal existiert. Dies kannst Du ihnen bieten, indem Du ein zusätzliches, teureres Angebot für eine so genannte Lifetime-Veröffentlichung erstellen, in dem Du dich verpflichten, den Artikel mit dem Link nicht zu entfernen, solange das Portal existiert.

10. Füge ein Angebot mit einer ungewöhnlichen Zeit der Veröffentlichung hinzu

Diese Art von Angebot ist besonders auf teureren Portalen nützlich. Wenn das Ziel darin besteht, eine bestimmte Veranstaltung oder eine zeitlich begrenzte Werbeaktion zu fördern, muss der Artikel nicht ein Jahr lang auf der Website bleiben. Die Kunden finden dann ein günstigeres Angebot mit einer Werbeaktion attraktiver, das nach einer bestimmten Zeit - in der Regel einem Monat - aus dem Portal entfernt wird. Denke jedoch daran, dass es auf der Plattform sehr deutlich gekennzeichnet sein muss. Die WhitePress®-Redaktion empfiehlt, solche Informationen bereits im Namen des Angebots zu vermerken.

11. Optimiere die Zeit der Ausführung Deiner Veröffentlichung

Für den Kunden ist die Zeit, in der der Auftrag erledigt wird, sehr wichtig. Vor allem am Ende des Monats, wenn es darum geht, den Medienplan fertig zu stellen, und der mit der Agentur zusammenarbeitende Texter die Arbeit verzögert hat, zählt jeder Tag. Die WhitePress®-Redaktion ist stets bemüht, dem Kunden zu helfen und setzen sich telefonisch mit dem Verleger in Verbindung mit der Bitte, den Auftrag so schnell wie möglich zu erledigen. Doch schon vor der Bestellung orientieren sich sowohl Kunden als auch WhitePress®-Mitarbeiter bei der Auswahl eines Portals an der Anzeige der Veröffentlichungsgeschwindigkeit, die neben jedem Portal sichtbar ist. Wenn Ihre Geschwindigkeitbewertung mehr als 3 Tage beträgt, verliert das Portal in den Augen eines Kunden, der eine schnelle Veröffentlichung benötigt, an Attraktivität. Die optimale Zeit ist natürlich ein Arbeitstag.

Denke auch daran, dass Du die Veröffentlichungszeit jederzeit korrigieren kannst, da das System einen Durchschnitt sowohl aller Veröffentlichungen als auch der letzten 5 anzeigt, so dass der Kunde sehen kann, wie schnell der Verlager in letzter Zeit veröffentlicht hat.

Weißt Du schon, welche Änderungen Du vornehmen musst, um die Popularität Deiner Website in WhitePress® zu steigern? Denke daran, dass es umso leichter ist, eine Nachfrage nach Veröffentlichungen zu erhalten, je gehaltvoller und qualitativer die Website ist, vorausgesetzt, Du weißt, wie Du das Portal richtig präsentieren und das Angebot an die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden anpasst. Wir hoffen, dass unsere Tipps Dir helfen werden!

Publiziert am: 2022-02-02
Aktualisiert: 2022-02-02
Eure Kommentare (0)
Die WhitePress-Redakteure behalten sich das Recht vor, Kommentare zu entfernen, die andere Personen beleidigen, die vulgäre Wörter enthalten oder sich nicht auf die Sache beziehen.

Der Administrator für personenbezogene Daten ist WhitePress Publishing LTD mit Sitz in 590 Kingston Road, London SW20 8DN. Ihre personenbezogenen Daten werden von WhitePress sp.z o.o. für Marketingzwecke und für Unternehmen, die an der Vermarktung ihrer eigenen Waren oder Dienstleistungen interessiert sind, verarbeitet. Aus Marketinggründen werden von WhitePress sp.z o.o. Informationen erfasst. Dazu zählen kommerzielle Informationen zu Konferenzen und Schulungen in Bezug auf Inhalte, die in der Registerkarte "Wissensdatenbank" veröffentlicht wurden.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist der rechtlich begründete Zweck, den der Administrator und seine Partner verfolgen (Artikel 6 Absatz 1 Nummer f der DSGVO).

Benutzer haben folgende Rechte: Das Recht, den Zugriff auf ihre Daten anzufordern, das Recht, sie zu korrigieren, das Recht, Daten zu löschen, das Recht, die Verarbeitung einzuschränken und das Recht, Daten zu übertragen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, einschließlich Ihrer Rechte, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles lesen
  • Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

Der Administrator für personenbezogene Daten ist WhitePress Publishing LTD mit Sitz in 590 Kingston Road, London SW20 8DN. Ihre personenbezogenen Daten werden von WhitePress sp.z o.o. für Marketingzwecke und für Unternehmen, die an der Vermarktung ihrer eigenen Waren oder Dienstleistungen interessiert sind, verarbeitet. Aus Marketinggründen werden von WhitePress sp.z o.o. Informationen erfasst. Dazu zählen kommerzielle Informationen zu Konferenzen und Schulungen in Bezug auf Inhalte, die in der Registerkarte "Wissensdatenbank" veröffentlicht wurden.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist der rechtlich begründete Zweck, den der Administrator und seine Partner verfolgen (Artikel 6 Absatz 1 Nummer f der DSGVO).

Benutzer haben folgende Rechte: Das Recht, den Zugriff auf ihre Daten anzufordern, das Recht, sie zu korrigieren, das Recht, Daten zu löschen, das Recht, die Verarbeitung einzuschränken und das Recht, Daten zu übertragen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, einschließlich Ihrer Rechte, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Liese mehr
Empfohlene Artikel