Wie Sie eine Wettbewerbsanalyse durchführen, um bessere Marketingergebnisse zu erzielen

Aktualisiert: 2023-03-15
Wie Sie eine Wettbewerbsanalyse durchführen, um bessere Marketingergebnisse zu erzielen
Eine gründliche Wettbewerbsanalyse liefert Ihnen wesentliche Daten, um Ihre effektive SEO-Strategie zu entwickeln. Mit unserem Leitfaden erhalten Sie das Wissen und das Selbstvertrauen, um eine erfolgreiche Kampagne gegen Ihre Konkurrenten auf die Beine zu stellen. Lesen Sie jetzt hier, um die Schritte für eine effektive Wettbewerbsanalyse zu erlernen, damit Sie in der heutigen digitalen Umgebung erfolgreich sein können!
Verdiene mit uns Geld! Heute noch!
Anmelden

Inhaltsverzeichnis

Wettbewerbs­analyse und Konkurrenz­analyse: Methoden und Beispiele

Wettbewerbsanalyse und Konkurrenzanalyse sind Techniken, die Sie zur Beurteilung der Leistung Ihres Unternehmens im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern einsetzen. Es geht darum, die Stärken und Schwächen Ihrer Konkurrenten zu bewerten und Bedrohungen zu erkennen. Aus den gewonnenen Erkenntnisse darüber, wie Ihr Unternehmen seinen Wettbewerbsvorteil verbessern kann, entwickeln wir Marketing- und Produktstrategien. Beispiele für Wettbewerbsanalysen sind die Untersuchung von Verkaufsdaten, Preisstrukturen, Produktmerkmalen, Kundenfeedback, Werbematerialien der Konkurrenz, Marktanteilsberichte und Branchennachrichten.

Was ist eine Wettbewerbsanalyse?

Eine umfassende Wettbewerbsanalyse ist ein unerlässliches digitales Marketing Instrument für Ihr Unternehmen, wenn Sie Ihre Erfolgsaussichten im Markt verbessern möchten. Per Definition bewerten Sie bei einer Marktanalyse Ihre Mitbewerber und deren Strategien und erhalten Auskunft über Chancen und Gefahren für Ihr Unternehmen. Wenn Sie die Stärken und Schwächen des Marktes kennen, können Sie wirksame eigene Strategien entwickeln und daraus Wettbewerbsvorteile erzielen.

Warum betreiben Unternehmen eine Wettbewerbsanalyse?

Jeder, der ein Unternehmen führt oder im Bereich Marketing arbeitet, weiß, dass es schwierig sein kann, mit der Konkurrenz Schritt zu halten. Heben Sie sich also besser von anderen Unternehmen ab. Gewinnen Sie dazu Einblicke in den Markt, Ihre Konkurrenten und deren Strategien, um Ihre Marke differenzieren zu können. Führen Sie regelmäßig Wettbewerbsanalysen durch, damit Sie wissen, was Ihre Konkurrenten tun. Dies hilft Ihnen, Marktveränderungen zu verstehen, Chancen und Bedrohungen zu erkennen und sich selbst im direkten Vergleich zu bewerten. Außerdem können Sie auf dieser Basis Markttrends für Ihre Anzeigen nutzen, während Sie gleichzeitig Ihre eigenen Stärken ausbauen.

Was ist das Ziel einer Konkurrenzanalyse?

Ziel einer jeden Wettbewerbsanalyse ist es, Einblicke in den Markt und Ihre Konkurrenten zu gewinnen. Sie ermöglicht es Ihnen, aktuelle Markttrends zu bewerten, Chancen zu erkennen und Ihre Wettbewerber zu verstehen. Es lohnt sich, zu wissen, was Ihr Konkurrent gerade tut. Holen Sie das Beste aus Ihrem Unternehmen heraus. Etablieren Sie schon als Gründer Strategien im Businessplan, mit denen Sie sich von der Konkurrenz abheben.

Wie identifizieren Sie Ihre Mitbewerber?

Bei einer Wettbewerbsanalyse geht es darum, Daten zu sammeln und zu analysieren, um Ihr Wettbewerbsumfeld kennenzulernen. In der Regel handelt es sich um Unternehmen, die ähnliche Produkte/Dienstleistungen im Vertrieb anbieten. Im Falle von SEO sind Konkurrenten zum Teil jedoch auch Seiten in den sozialen Netzwerken wie LinkedIn. Suchen Sie auch auf anderen Plattformen wie G2Crowd und weitere Firmenlistings, die für dieselben Suchanfragen ranken und möglicherweise nicht die direkten Konkurrenten Ihres Unternehmens sind.

Welche Quellen stehen Ihnen zur Konkurrenzforschung zur Verfügung?

Zu den Quellen gehören Marktforschungsberichte, Branchenpublikationen und Umfragen. Nutzen Sie außerdem soziale Medienplattformen wie Twitter und LinkedIn. Ziehen Sie auch gewerbliche Datenbanken in Betracht, um Informationen über Unternehmen in gemeinsamen Branchen zu finden. Sobald Sie Ihre Quellen ermittelt haben, ist es wichtig, die Daten zu sammeln und zu analysieren.

Sammeln Sie also Informationen aus verschiedenen Quellen über Ihre Konkurrenten. Über deren Produkte, Dienstleistungen, Preise, Kundenservice und Content Marketing Taktiken. Sehen Sie sich einfach auf den Websites um. So gewinnen Sie ein besseres Verständnis für die Unterschiede.

Methoden der Wettbewerbs- und Konkurrenzanalyse

Wettbewerbs- und Konkurrenzanalysen können Sie mit einer Vielzahl von Methoden durchführen. Umfragen sind die am häufigsten verwendete Methode zur Marktanalyse. Sie liefern Ihnen wertvolle Einblicke in die Einstellung der Kunden zu konkurrierenden Produkten oder einem bestimmten Service. Auch Interviews mit Kunden bringen viele nützliche Informationen in oftmals ungeahnten Bereichen über die Konkurrenz ans Tageslicht.

Wettbewerbsanalysen sind ein wesentlicher Bestandteil jeder erfolgreichen Marketingstrategie. Sie bietet Ihnen eine Reihe von Einblicken in die aktuelle Marktsituation.

Anhand der Verkaufszahlen können Sie wertvolle Erkenntnisse darüber gewinnen, welche Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt gut abschneiden, welche Preisstrategien die Konkurrenten verfolgen und welche Kundenpräferenzen sie haben.

Die Untersuchung von Kundenfeedback über Zufriedenheitsniveaus und die Effektivität von Marketingmaßnahmen der Konkurrenz helfen Ihnen dabei, Ihre eigene Marketingstrategie anzupassen. Sie geben nützliche Hinweise darauf, wie Sie ähnliche Situationen mit Ihren eigenen Kunden am besten angehen.

Indem Sie verstehen, was am Markt funktioniert und was nicht, können Sie fundiertere Entscheidungen darüber treffen, wie Sie Ihre eigenen SEO-Bemühungen für bessere Ergebnisse optimieren.

Entsprechend empfehlen wir, dass Sie sich über die neuesten Trends in Ihren Branchen auf dem Laufenden halten. Beobachten Sie intensiv, was Ihre Konkurrenten tun, und passen Sie Ihre Strategien entsprechend an. Verbessern Sie Ihre Marketingergebnisse und verschaffen sich einen größeren Teil am Wettbewerbskuchen.

Welche Instrumente der Markt- und Wettbewerbsanalyse gibt es?

Die richtige Kombination von Markt- und Wettbewerbsanalysetools verschafft Ihnen einen Vorteil, wenn es darum geht, Kundenbedürfnisse, Trends und die Aktivitäten der Konkurrenz zu verstehen. Es gibt dazu eine Vielzahl von Tools, von kostenlose Version bis zum günstigen Preis, die Sie bei der Durchführung Ihrer umfassenden Markt- und Wettbewerbsanalyse unterstützen.

  • Dazu gehören unter anderem Keyword-Recherche-Tools oder der Keyword Planner in Google Adwords sowie SEO Tools mit Vergleichsoption wie Ahrefs, SEMrush oder Ubersuggest, mit denen Sie beliebte Suchbegriffe im Zusammenhang mit Ihrer Branche ermitteln können.
  • Marktforschungs-Tools wie zum Beispiel Mintel und Statista, die detaillierte Einblicke in Verbrauchertrends und -verhalten bieten.
  • Website-Bewertungstools wie Hotjar oder Crazy Egg, die Ihnen helfen das Nutzerverhalten zu verstehen und Design und Navigation zu bewerten.
  • Tools zur Analyse von Mitbewerbern wie SpyFu oder SEMrush, mit denen Sie die Aktivitäten von Mitbewerbern verfolgen können, einschließlich ihrer Website-Performance, Strategien zur Suchmaschinenoptimierung und externen Links.

Wenn Sie dieses Wissen nutzen, um Ihre eigenen Produkte oder Dienstleistungen und Preismodelle zu optimieren, können Sie Ihre Marketingergebnisse verbessern.

Welchen Vorteil bringt die inhaltliche Lückenanalyse im Vergleich zu den Konkurrenten Ihres Unternehmens?

Die Inhaltslückenanalyse ist eines der wichtigsten Verfahren zur Wettbewerbsanalyse in der Suchmaschinenoptimierung. Durch die Durchführung einer Content Gap Analyse ermitteln Sie Themen, die auf Ihrer Website fehlen. Entscheiden Sie dann, ob Sie diese Themen in Ihre Inhaltsstrategie aufnehmen sollten. Die Analyse hilft Ihnen zusätzlich festzustellen, welche Themen von Ihren Konkurrenten besser abgedeckt werden und welche Themen Ihrer Website einen bedeutenden Vorteil verschaffen.

Erstellen Sie Inhalte, die den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe besser entsprechen

  • Gewinnen Sie ein umfassendes Verständnis der Kundenbedürfnisse und der Möglichkeiten des Wettbewerbs, um differenzierte Inhalte zu entwickeln.
  • Richten Sie Ihre Inhalte strategisch auf die allgemeinen Marketing-, Kommunikations- und Vertriebsziele aus.
  • Erkennen Sie, wo Sie im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern Content-Chancen verpassen.
  • Analysieren Sie Benchmarking der Suchmaschinenleistung, um bestehende Inhalte zu optimieren und erfolgreiche neue Inhalte zu erstellen.

Konzentrieren Sie sich also auf die Erstellung von Inhalten zu diesen Themen, die Ihnen direkt mehr Sichtbarkeit verschaffen. Maximieren Sie Ihre Erfolgschancen durch einen ausführlichen Vergleich gegenüber konkurrierenden Veröffentlichungen. Erregen Sie mehr Aufmerksamkeit mit relevanten Informationen.

Benchmarking in einer Konkurrenzanalyse

Für fortgeschrittene SEOs ist Benchmarking ein wichtiger Teilbereich der Wettbewerbsanalyse. Es ermöglicht auch Ihnen, Ihren Service mit Branchenstandards oder mit der Ihrer Konkurrenten zu vergleichen. Ziel des Benchmarking ist es, Bereiche zu ermitteln, in denen Sie sich verbessern oder innovieren können, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Legen Sie zunächst messbare Ziele fest. Verfolgen und vergleichen Sie dann Ihre eigene Leistung mit der anderer Unternehmen derselben Branchen. Dadurch können Sie Bereiche identifizieren, in denen Sie Verbesserungen vornehmen müssen und Strategien entwickeln, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Wie wird eine Konkurrenzanalyse durchgeführt?

Die Durchführung einer Konkurrenzanalyse erfordert die Untersuchung jedes konkurrierenden Unternehmens. Ebenso die Identifizierung und den Vergleich gemeinsamer SEO-Strategien wie Keyword-Performance und Linkbuilding-Kampagnen. Anschließend erfolgt die Bewertung von Werbekanälen und kreativen Initiativen. Nutzen Sie die Erkenntnisse aus dieser Untersuchung zur Erstellung eines umfassenden Analyseberichts.

Möchten Sie neue Chancen und Herausforderungen erkennen, die für Ihren Erfolg von unschätzbarem Wert sein können? Die SWOT-Analyse (auch als SLOT-Analyse oder SWAT-Analyse bezeichnet) ist ein auf Studien basierender Prozess. Er betrachtet sowohl die internen als auch die externen Faktoren, die sich auf Ihr Unternehmen auswirken.

  1. Vorbereiten und Sammeln von Hintergrundinformationen
  2. Vergleichen Sie Ihre Ziele und passen Sie sie realistisch an das Marktumfeld an
  3. Untersuchen Sie Stärken und Schwächen sowie signifikante Merkmale Ihrer Mitbewerber
  4. Berechnen Sie Ihren Marktanteil für bessere Konditionen mit Lieferanten und Einkäufern
  5. Analysieren Sie Chancen und Bedrohungen um künftige Maßnahmen zu planen
  6. Handeln und Wachstumspläne formulieren

Setzen Sie die SWAT Methode im Rahmen Ihrer Marketing-, Geschäfts- und Strategieplanungsaktivitäten ein. Auf dieser Basis treffen Sie fundierte Entscheidungen für Ihr eigenes Unternehmen.

Was gehört zu einer Konkurrenzanalyse?

Was bedeutet es in der Praxis, Ihren Wettbewerbern durch eine Konkurrenzanalyse einen Schritt voraus zu sein? Wie stellen Sie eine solche Analyse eigentlich zusammen?

  • Definieren Sie, wer Ihre Konkurrenten sind
  • Sammeln Sie relevante Informationen über Ihre Mitbewerber
  • Analysieren Sie die gesammelten Informationen
  • Entwickeln Sie daraus Strategien, um Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein

Mit den richtigen Tools ist es möglich, Ihre Forschung zu optimieren und sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen die besten Produkte und Dienstleistungen anbietet. Durch den Einsatz von Marktforschung, Überprüfung von Bewertungen und UX-Insights reduziert Ihr Unternehmen Risiken, versteht Ihre Zielmärkte besser, bestätigt Kundenpräferenzen genauer und schafft eine effektivere Kommunikation für Ihre Marken.

Zum wichtigsten Teil im Rahmen einer Wettbewerbsanalyse gehört die Marktforschung, die Bewertung der Website, die Bewertung der Mitbewerber und Preisvergleiche.

Hier eine Liste in der Übersicht zusammengefasst:

Die umfassende Marktforschung

Sammeln Sie Informationen über Produkte, Dienstleistungen, Preismodelle, Kundenrezensionen und Marketingstrategien konkurrent zu Ihnen. Durch die Auswertung lernen Sie zu verstehen, wie Ihre Konkurrenten auf Marktveränderungen reagieren. Im direkten Vergleich sehen Sie ihre Stärken und Schwächen. Verfolgen Sie Trends in der Branche und aufkommende Technologien. Behalten Sie Innovationen im Auge, die Ihrem Unternehmen Vorteile bringen.

Bewertung von Websites:

Der nächste Schritt durchleuchtet die Websites Ihrer Mitbewerber. Sehen Sie sich deren Design, Layout, Navigation und Inhalt an. Achten Sie darauf, welche Funktionen und Bereiche sie implementiert haben, zum Beispiel Kundenrezensionen, Login oder Zahlungsoptionen. Auf diese Weise finden Sie heraus, was Ihre Konkurrenten richtig und was falsch machen. Mit diesem Wissen haben Sie großen Einfluss auf die Optimierung Ihrer eigenen Website.

Bewertung der Mitbewerber:

Bei der Bewertung von Wettbewerbern untersuchen und analysieren Sie die Stärken und Schwächen der Wettbewerbssituation. Dazu stellen Sie Vergleiche zwischen Ihrem eigenen Unternehmen und dem Ihrer Konkurrenten an und untersuchen deren Online-Präsenz, Strategien, Produkte, Dienstleistungen und Kundenrezensionen. Um weitere Einblicke in die Strategien der Marktführer zu gewinnen, nutzen Sie auch Marktforschungs- und Wettbewerbsanalyse-Tools.

Preisvergleiche:

Schließlich ist es wichtig, die Preise Ihrer Konkurrenten zu vergleichen. Recherchieren Sie deren Preismodelle und vergleichen Sie sie mit Ihren eigenen. Stellen Sie fest, ob Sie wettbewerbsfähig sind. Sie sollten auch andere Dienstleistungen oder Rabatte berücksichtigen. Nutzen Sie Angebote als Grundlage für Ihre eigenen Preisentscheidungen. Beobachten Sie Preisänderungen im Laufe der Zeit und des saisonalen Jahres.

Was bedeutet es in der Praxis, Ihren Wettbewerbern durch eine Konkurrenzanalyse einen Schritt voraus zu sein? Wie stellen Sie eine solche Analyse eigentlich zusammen?

  • Definieren Sie, wer Ihre Konkurrenten sind
  • Sammeln Sie relevante Informationen über Ihre Mitbewerber
  • Analysieren Sie die gesammelten Informationen
  • Entwickeln Sie daraus Strategien, um Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein

Basierend auf den Ergebnissen der Analyse, die in den vorangegangenen Schritten gesammelt wurden, sollten Sie nun ein Verständnis dafür haben, wie Ihre Konkurrenten im Vergleich zu Ihnen abschneiden und eine Vorstellung davon haben, welche Strategien für sie vorteilhaft sind. Dies würde schließlich zu einem steigenden Umsatzwachstum führen und eine loyale Benutzerbasis aufbauen.

Welche Schritte sind erforderlich, um die Leistung Ihrer SEO-Mitbewerber zu überprüfen?

Um die Leistung Ihrer SEO-Mitbewerber zu überprüfen, sind im Allgemeinen folgende Schritte erforderlich:

Keywordforschung und die gründliche Keyword-Analyse

Der erste Schritt bei jeder Wettbewerbsanalyse besteht darin, die wichtigsten Keywords zu ermitteln, auf die Ihre Konkurrenten abzielen. Recherchieren Sie die beliebtesten und relevantesten Keywords in Ihrer Branche sowie die Analyse der Suchmaschinen-Rankings der Wettbewerber. Weitere wichtige Elemente der Keyword-Analyse sind das Verständnis dafür, wie Nutzer nach Ihren Produkten und Dienstleistungen suchen, welche Begriffe sie verwenden und wie oft und wo sie danach suchen.

Die Bewertung des gesamten Webauftritts

Dabei nehmen Sie die Struktur, das Design und die Benutzerfreundlichkeit der Websites Ihrer Konkurrenten unter die Lupe. Identifizieren Sie alle verbesserungswürdigen Bereiche. Großen Einfluss nehmen die Ladezeiten der Seiten, beachten Sie daher besonders die Reaktionsfähigkeit auf mobilen Geräten. Außerdem sollten Sie den Inhalt der Websites prüfen und beurteilen, ob und wie die Seiten für die Suchmaschinenoptimierung optimiert werden. Sobald Sie alle Schwächen und Stärken der Websites Ihrer Konkurrenten ermittelt haben, können Sie diese Informationen im Folgenden als Basis zur Optimierung Ihrer eigenen Website nutzen.

Analyse des Backlink-Profils

Die "Analyse des Backlink-Profils" bezieht sich auf die Überprüfung der Links, die auf eine Website von anderen Websites verweisen. Durch die Analyse des Backlink-Profils einer Konkurrenz-Website können SEO-Experten wertvolle Informationen gewinnen, wie beispielsweise welche Arten von Websites auf die Konkurrenz verweisen und welche Art von Inhalten oder Themen auf der Konkurrenz-Website am beliebtesten sind. Darüber hinaus können sie auch feststellen, welche Keywords die Konkurrenz verwendet und welche Linkbuilding-Strategien sie möglicherweise verwenden.

Durch das Durchführen dieser Schritte können Sie wertvolle Informationen über Ihre Mitbewerber gewinnen und Ihre eigene SEO-Strategie entsprechend anpassen, um erfolgreich zu sein.

Wie Sie Ihre Strategie auf der Grundlage einer Wettbewerbsanalyse verbessern

Verbessern Sie Ihre eigenen Strategien auf der Grundlage der durch die Wettbewerbsanalyse gewonnenen Informationen. Konzentrieren Sie sich auf die Bereiche, in denen es Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Untersuchen Sie Aspekte wie Preismodelle, Kundenservice, Produktangebote, Marketingtaktiken und Website-Optimierung. Halten Sie auch Ausschau nach neuen Möglichkeiten auf dem Markt. Bleiben Sie auf aktuellem Stand.

Berücksichtigen Sie potenzielle Zielgruppen und Zielmärkte, die noch nicht erforscht wurden. Ermitteln Sie neue Produkte und Dienstleistungen, die für Sie und Ihr breiteres Publikum interessant sein könnten. Schließlich ist es wichtig, dass Sie die Fortschritte Ihrer Wettbewerber im Laufe der Zeit verfolgen.

Was ist das Ergebnis der Wettbewerbsanalyse?

Erforschen und analysieren Sie Strategien, Produkte, Dienstleistungen sowie Aktivitäten Ihrer Konkurrenten, um besser zu verstehen, wie Sie Ihr eigenes Angebot verbessern. Das Ziel der Wettbewerbsanalyse besteht darin, Ihre genauen Verbesserungsmöglichkeiten für Ihr Produkt- oder Dienstleistungsangebot zu ermitteln, die zu einem besseren Kundenerlebnis und/oder zu mehr Umsatz führen.

Das Ergebnis einer umfassenden Konkurrenzanalyse ist ein unschätzbares Kompendium an Wissen. Nutzen Sie alles, um sich einen Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb zu verschaffen.

  1. Fundierte Kenntnisse über die Bedürfnisse Ihres Zielmarktes, die Vorlieben Ihrer potenziellen Kunden, die Branchentrends und die Strategien Ihrer Mitbewerber.
  2. Optimierung Ihrer eigenen Produkte oder Dienstleistungen, um ermittelte Bedürfnisse besser zu erfüllen.
  3. Erhaltung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit durch Preisvergleiche und die Möglichkeit Ihre Preismodelle entsprechend anpassen.

Fazit: Wettbewerbsvorteile und Einfluss am Markt bestimmen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine umfassende Analyse und Auswertung der Wettbewerber für Unternehmen unerlässlich ist. Nicht nur um sich einen Vorteil gegenüber dem Wettbewerb in Ihrem Bereich zu verschaffen.

Verstehen Sie die Kundenbedürfnisse und -trends. Beobachten Sie die Aktivitäten Ihrer Mitbewerber. Setzen Sie verschiedene Analyseinstrumente ein und betreiben Sie Benchmarking. So stimmen Sie Ihre Produkte, Dienstleistungen, Anzeigen und Ihre Preismodelle besser auf die Marktnachfrage ab. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihre Marketingstrategien so effektiv wie möglich sind und Sie nachhaltige Ergebnisse erzielen.

Eure Kommentare (0)
Die WhitePress® -Redakteure behalten sich das Recht vor, Kommentare zu entfernen, die andere Personen beleidigen, die vulgäre Wörter enthalten oder sich nicht auf die Sache beziehen.

Der Administrator für personenbezogene Daten ist WhitePress Publishing LTD mit Sitz in 590 Kingston Road, London SW20 8DN. Ihre personenbezogenen Daten werden von WhitePress sp.z o.o. für Marketingzwecke und für Unternehmen, die an der Vermarktung ihrer eigenen Waren oder Dienstleistungen interessiert sind, verarbeitet. Aus Marketinggründen werden von WhitePress sp.z o.o. Informationen erfasst. Dazu zählen kommerzielle Informationen zu Konferenzen und Schulungen in Bezug auf Inhalte, die in der Registerkarte "Wissensdatenbank" veröffentlicht wurden.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist der rechtlich begründete Zweck, den der Administrator und seine Partner verfolgen (Artikel 6 Absatz 1 Nummer f der DSGVO).

Benutzer haben folgende Rechte: Das Recht, den Zugriff auf ihre Daten anzufordern, das Recht, sie zu korrigieren, das Recht, Daten zu löschen, das Recht, die Verarbeitung einzuschränken und das Recht, Daten zu übertragen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, einschließlich Ihrer Rechte, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles lesen
  • Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

Der Administrator für personenbezogene Daten ist WhitePress Publishing LTD mit Sitz in 590 Kingston Road, London SW20 8DN. Ihre personenbezogenen Daten werden von WhitePress sp.z o.o. für Marketingzwecke und für Unternehmen, die an der Vermarktung ihrer eigenen Waren oder Dienstleistungen interessiert sind, verarbeitet. Aus Marketinggründen werden von WhitePress sp.z o.o. Informationen erfasst. Dazu zählen kommerzielle Informationen zu Konferenzen und Schulungen in Bezug auf Inhalte, die in der Registerkarte "Wissensdatenbank" veröffentlicht wurden.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist der rechtlich begründete Zweck, den der Administrator und seine Partner verfolgen (Artikel 6 Absatz 1 Nummer f der DSGVO).

Benutzer haben folgende Rechte: Das Recht, den Zugriff auf ihre Daten anzufordern, das Recht, sie zu korrigieren, das Recht, Daten zu löschen, das Recht, die Verarbeitung einzuschränken und das Recht, Daten zu übertragen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, einschließlich Ihrer Rechte, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr lesen
Empfohlene Artikel